Äthiopien

Buy 1 – Give 1 konnte mit Hilfe der ‘Relief Society of Tigray’ im Jahre 2021 bereits 80 Trinkwasserbrunnen im nördlichen Äthiopien finanzieren, sowie Gelder für den Kauf von Handwerkzeugen zur Unterstützung der Landwirtschaft und Haushaltswaren bereitstellen, um Familien zu helfen, die alles verloren haben.
Im November letzten Jahres ist ein Bürgerkrieg zwischen der Äthiopischen Armee, der Armee Eritreas und der Amhara-Miliz gegen die Tigray Regional Forces ausgebrochen. Die Folge war, dass die im September durchgeführten Wahlen für ungültig erklärt wurden und die eingesetzte Regionalregierung für illegal erklärt wurde.
In den darauf folgenden acht Monaten gab es militärische Angriffe, bei denen in Tigray zwei Millionen Menschen gezwungen wurden ihre Häuser zu verlassen, die Ernten wurden verbrannt, Nutztiere weggenommen und Häuser zerstört. Tausende Menschen wurden getötet und Frauen vergewaltigt. Über vier Millionen Menschen blieben ohne Nahrung.
Die UNO schätzt, dass 900.000 Menschen am Rande des Hungertods stehen. Nach schweren Niederlagen der äthiopischen und eritreischen Armee durch lokale tigrayanische Truppen erklärte die äthiopische Regierung am 29. Juni einen einseitigen Waffenstillstand und verließ Tigray. Eritreer und Amhara-Milizen sind jedoch in isolierten Gebieten geblieben.
Leider wurden während des Konflikts rund 5000 Wasserstellen, darunter viele Dorfbrunnen, außer Betrieb gesetzt.
Wir freuen uns, dass together ein kleiner Teil dieses Projekts sein durfte und im Jahre 2021 bereits insgesamt 454.583 USD überwiesen wurden.